Wiedereinführung der Sonderabschreibung

Für Unternehmen und Freiberufler wurde für das Jahr 2019 die Sonderabschreibung in der Höhe von 130 Prozent neu aufgelegt. Die steuerliche Begünstigung gilt für die Anschaffung von neuen Sachanlagen mit Lieferdatum zwischen dem 01. April – 31. Dezember 2019. Das Lieferdatum kann bis zum 30. Juni 2020 aufgeschoben werden, wenn innerhalb 31. Dezember 2019 eine schriftliche Bestellung sowie eine Anzahlung von mindestens 20 Prozent vorliegen.
Von der Begünstigung abermals ausgenommen sind Investitionsgüter mit einem Abschreibungssatz unter 6,5 Prozent, die immateriellen Vermögensgegenstände sowie der Ankauf von Pkw's oder Motorrädern. In Bezug auf die Investitionssumme wurde für das Jahr 2019 eine Obergrenze von 2,5 Millionen Euro eingeführt. Oberhalb dieser Grenze steht keine Sonderabschreibung zu.