Vermietung von Gewerbeimmobilien

Mit dem Finanzgesetz 2019 wurde die Möglichkeit der Option zur begünstigten Besteuerung von Mieterträgen aus der Vermietung von gewerblichen Liegenschaften der Katasterkategorie C/1 und mit einer Fläche von bis zu 600 m² vorgesehen. Die Einheitssteuer („cedolare secca“) beträgt in diesem Fall 21 % der Jahresmiete und wird über die Steuererklärung abgerechnet und eingezahlt. Die Option ist nur dann möglich, wenn es sich beim Vermieter um eine Privatperson handelt und der Mietvertrag ab dem 1. Januar 2019 neu abgeschlossen wurde. Ausdrücklich ausgenommen sind alle ab 2019 neu abgeschlossene Mietverträge, wo zwischen den Vertragsparteien zum 15.10.2018 bereits ein Mietvertrag für dieselbe gewerbliche Liegenschaft bestanden hat.